News

News

ÜBER NATÜRLICH // Sigrid Nienstedt

Gemeinschaftsausstellung mit Sigrid Nienstedt und Wolgang Kessler

Malerei

15.11.2019 – 14.12.2019


Read more

die telegramm-gruppe reutlingen 1954-1958 // Winand Victor

Satdtbibliothek Reutlingen
Ausstellungseck

11.09. - 16.11.2019

Ausstellungseröffnung:
11.09.2019, um 19.30 Uhr

Begrüßung: Werner Ströbele
Einführung: Prof. Dr. Reinbert Tabbert
Read more

Dazwischen // Steffen Schlichter

Gruppenausstellung

Josef Albers 1888-1976, Arman 1928-2005, Bernard Aubertin 1934-2015, Marcel-Louis Baugniet 1896-1995, Willi Baumeister 1889-1955, John Beech 1964, Max Bill 1908-1994, Herman de Vries 1931, Hermann Glöckner 1889-1987, Robert Mangold 1937, John Nixon 1949, Man Ray 1890-1976, Steffen Schlichter 1967, Jesù Rafael Soto 1923-2005, Anton Stankowski 1906-1998, Paule Vézélay 1892-1984, Christian Wulffen 1954 zwischen François Morellet 1926-2016 


21.7.2019 - 3.11.2019

Eröffnung am 21.7.2019, 11 Uhr

Read more

Stefan Lausch - Nachdenken über Grundlagen des Gestaltens

  • Broschiert: 120 Seiten
  • Verlag: Most, J van der; Auflage: 1     (1. Oktober 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3981472667
  • ISBN-13: 978-3981472660
Gesammelte Vorträge
Edition Schwarzbach

u.a. über die Galerie zu beziehen
(12,- € + 1,55 € Versand)

Stefan Lausch ist 1966 in Düsseldorf geboren und seit 2008 Professor für Grundlagen bildnerischer ­Gestaltung an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Seit 1998 ist er Künstler der Galerie.
Read more

1. Preis für Tim Trantenroth / Humboldt Forum Berlin

Tim Trantenroth gewinnt den ersten Preis des Kunst am Bau Wettbewerbs des Humboldt Forums im Berliner Schloß für das Treppenhaus 5.

Dazu heißt es in der Pressemitteilung:
"Dieser Kunst-am-Bau-Wettbewerb wird neben weiteren drei Kunst-Wettbewerben für das Humboldt Forum im Berliner Schloss als Teil der Baumaßnahme vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung betreut. Es handelt sich bei diesem ersten Kunst-Wettbewerb um einen offenen, zweiphasigen, anonymen Wettbewerb in deutscher und englischer Sprache. Für die Realisierung der preisgekrönten Arbeiten steht je Treppenhaus ein Betrag von 150.000 € zur Verfügung. Die Künstlerinnen und Künstler waren aufgefordert, sich in ihren Beiträgen mit der Geschichte des Ortes, seiner zukünftigen Nutzung als Ausstellungshaus und Veranstaltungszentrum, als Ort der Bildung und der Wissenschaften im Kontext der Humboldt‘schen Ideen oder mit der äußeren Erscheinung des Bauwerks auseinanderzusetzen."
Read more

Erick-Heckel-Preis 2017 an Alfonso Hüppi

seit 1980 verleiht der Freundeskreis des Künstlerbundes Baden-Württemberg alljährlich den Erich-Heckel-Preis für ein künstlerisches Lebenswerk.

 

Der Erich-Heckel-Preis 2017 geht an den in Baden-Baden und Namibia lebenden Maler, Bildhauer und Zeichner Alfonso Hüppi. Der 1935 in Freiburg geborene Alfonso Hüppi absolvierte zunächst ein Kunststudium in Pforzheim und Hamburg und war selbst lange Jahre als Professor für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf (1974–99) tätig. Schon früh war er an bedeutenden Ausstellungsprojekten im In- und Ausland beteiligt (Biennale Venedig 1970, documenta 5, Kassel 1972 u.v.m.). Alfonso Hüppi ist seit 1966 Mitglied des Künstlerbundes Baden-Württemberg.

Zur Preisverleihung richtet der Künstlerbund Baden-Württemberg in seinem Stuttgarter Projektraum „AKKU“  eine Ausstellung mit Arbeiten der beiden Preisträger ein.

Diese findet statt am 02.06.2017.

http://www.kuenstlerbund-bawue.de/

Read more